logo gigates 

 

Webinar im Rahmen des Forschungsprojektes gigaTES

Saisonale Speicher zur Erhöhung des Anteils
erneuerbarer Energien für Distrikte

Datum: Dienstag, 30.11.2021, 09.30 - 12.30 Uhr



Das Institut AEE INTEC in Kooperation mit JKU, SOLID, ste.p und UIBK freut sich im Rahmen des Forschungsprojektes gigaTES zum Webinar einladen zu dürfen.

Großdimensionierte Speicher sind ein zentraler Baustein für ein 100% mit erneuerbaren Energien versorgtes Fernwärmenetz. Ein hohes Maß an Flexibilität kann demnach durch die Speicherung von erneuerbarer Wärme bzw. Abwärme vom Sommer in die Wintersaison ermöglicht werden. Das Projekt gigaTES zielte darauf ab, Großspeicherkonzepte für städtische Quartiere zu entwickeln, die ausschließlich oder zu einem hohen Anteil mit erneuerbarer Energie versorgt werden.

18 internationale Partner aus Forschung und Industrie arbeiteten dabei unter der Leitung von AEE INTEC zusammen (AEE INTEC (project management), SOLID Solar Energy Systems, JKU Linz / Institute of Polymeric Materials and Testing, University of Innsbruck, Ingenieurbüro ste.p, AGRU Kunststofftechnik GmbH, Metawell, Bilfinger VAM Anlagentechnik GmbH, Geologie und Grundwasser GmbH, PORR Bau GmbH Tiefbau, Lenzing Plastics GmbH, PlanEnergi, Gebriel-Chemie Gesellschaft m.b.H., Smart Minerals, Wien Energie, Solites, Salzburg AG, GVT)

Große Erdbeckenspeicher sind bereits aus dänischen Wärmenetzen mit hohem Solaranteil bekannt. Der aktuell größte Erdbeckenspeicher in Vojens, Dänemark, fasst 210.000 m3 Wasser. Das entspricht rund 25 Prozent des Wärmebedarfs der Kleinstadt mit ihren knapp 8.000 Einwohnern. gigaTES untersuchte Speicher zwischen 100.000 und 2 Millionen Kubikmetern. Für diese Größenordnung mussten die Projektpartner mithilfe der Entwicklung von Material- und Gebäudekonzepten sowie der Untersuchung von Integrationsmöglichkeiten für große thermische Energiespeicher in Fernwärmesystemen in ganz Österreich einmal die notwendigen Grundlagen schaffen. Die Anwendungsszenarien umfassten zwei Speichergrößen (100.000 und 1,2 Millionen Kubikmeter) und zwei Temperaturniveaus (max 90°C/min 60°C und max 60°C/min 30°).

Das Webinar hat das Ziel, Entscheidungsträger und Experten von Fernwärmebetreiber, Energieunternehmen, Planungsbüros und Behörden über Randbedingungen, Stand der Technik, Kosten sowie Integrationsmöglichkeiten von Großwasserwärmespeichern zu informieren.

Die Anmeldung zum Webinar ist kostenlos. Nach der Anmeldung erhalten Sie einen Link zur Teilnahme am Webinar. Bitte melden Sie sich hier an.
Für den Programmüberblick klicken Sie bitte hier.

Weitere Projektinfos: https://www.gigates.at/index.php/de/

Klimafonds powered by 2D CMYK 600dpi

Das Leitprojekt gigaTES (FFG Nr.: 868852) wird aus Mitteln des Klima- und Energiefonds gefördert und im Rahmen Energieforschung unter der Projektnummer 860949 durchgeführt.